• MESSE ESSEN

Die Messe Essen präsentiert sich als moderner, internationaler Marktplatz mit rund 1,5 Mio. Besuchern jährlich. Um diesen Anspruch zu halten, wurde das Gelände umfassend umgebaut und modernisiert – im laufenden Betrieb. Weniger, aber dafür größer dimensionierte Hallen, ein neuer Logistikhof sowie ein einladendes, neues Gesicht auf der Ostseite waren die Kernpunkte des Entwurfs von sop als Teil der ARGE Generalplaner.

Das ca. 2.000 m² große Glasfoyer am Eingang Ost empfängt die Gäste mit einem großzügigen, urbanen Vorplatz. Über das fast 12 Meter hohe, offene Foyer gelangt der Besucher in die miteinander verbundenen Messehallen, die im nördlichen Bereich des Messegeländes komplett saniert wurden. In der neuen, zentral im Messegeschehen gelegenen Halle 6 sind der Business Club und das Service-Center untergebracht. Um einen harmonischen Übergang zum anliegenden Grugapark zu schaffen, wurden die nördlichen Hallenteile auf eine Bauhöhe von 10 Metern abgestaffelt. Weite Fassadenöffnungen  in Form von verglasten Portalen lockern die Hallenbereiche auf und schaffen so attraktive Blickbeziehungen zu den Grünflächen des Grugaparks.

Standort:

Essen

Bauherr:

Messe Essen GmbH

BGF:

ca. 74.000 m²

Fertigstellung:

2019

Objektplanung:

Leistungsphase: 1-4, 5-8 teilw.

Innenarchitektur:

Gästeclub, Tagungsbereich, Geschäftsführung, Coffeepoint, Garderobe, Info, Kiosk LP 1-4, 5-8 teilw.

Wettbewerb:

1. Preis 2012