• Esprit Arena (Merkur Spielarena)

Die Spielstätte von Fortuna Düsseldorf ist eine Multifunktionsarena von hoher Flexibilität. Das 2001 aus einem Wettbewerb hervorgegangene Stadion, mit dem sich die Stadt um eine Teilnahme bei der Fußballweltmeisterschaft 2006 bewarb, wird auch für Konzerte, Shows und andere Sportveranstaltungen genutzt und enthält weitere Umbau- und Erweiterungsoptionen. Das schließbare Dach, welches die Arena vollständig abdunkeln kann, war ursprünglich als eine Hubdachkonstruktion geplant, mit der die gesamte Rasenfläche auf Dachniveau angehoben werden sollte.

Architektonisch ist die Arena durch die spannungsvolle Überlagerung der rechteckigen, transparenten Screenfassade und dem gerundeten Innenkörper mit seinem Stadionkessel geprägt. Die Fassade aus Aluminium-Tubes bildet einen Mediascreen, der ganzflächig bespielt werden kann.
Angrenzend an das Bauwerk befindet sich ein 3-Sterne-Hotel der Marke Tulip Inn mit insgesamt 288 Zimmern und 35 Eventflächen. Von hier aus gelangen die Gäste unmittelbar ins Stadion und erhalten darüber hinaus im Restaurant direkten Blick auf das Spielfeld.

Standort:

Düsseldorf

Bauherr:

Multifunktionsarena Immobilienges. mbH & Co. KG / Stadt Düsseldorf

Hotel:

Event & Fair Hotel Tulip Inn, 3 Sterne, 455 Zimmer

BGF:

ca. 160.000m²

Kapazität:

55.000 Plätze

Fertigstellung:

2004

Wettbewerb:

1. Preis 2001

Objektplanung:

Leistungsphase: 1-5

 

sop (slapa oberholz pszczulny | architekten, vormals JSK Düsseldorf) haben im Auftrag der JSK Architekten GbR und/oder der JSK International GmbH die Leistungsphasen 1-5 nach HOAI erbracht.